Ihr Vertriebs- partner

Toyoda Machinery Europe: Das Unternehmen

70 Jahre Hochleistungsmaschinen "Made in Japan"

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Lieferprogramm zu dem horizontale und vertikale Bearbeitungszentren, Schleifmaschinen sowie komplette Lösungen zur Automation auf höchstem technischem Niveau gehören. Dabei hat das Unternehmen sich auf die nahtlose Integration modernster Werkzeugmaschinen und Automatisierungskomponenten in ein wirtschaftliches Gesamtkonzept spezialisiert. In unserer europäischen Zentrale in Krefeld sind Vertrieb, Service und Ersatzteilwesen organisatorisch zusammen gefasst.

 

Wir suchen Servicetechniker für unser europaweites Vertriebsgebiet, ebenso beabsichtigen wir die Erweiterung unserer Spindelreparaturwerkstatt in Krefeld.

 

Interessenten senden bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an die Personalabteilung.

Die Geschichte von Toyoda

1941

Gründung der Toyoda Machine Works, Ltd. als eigenständige
Tochtergesellschaft des Werkzeugmaschinenbereiches der
Toyota Motor Corporation.
(Gründer: Kiichiro Toyoda)

1955

Technischer Zusammenschluss mit Gendron, Frankreich und
Beginn der Produktion von Außenrundschleifmaschinen.
Erste Transfermaschine wird in Japan fertig gestellt.

1965

Entwicklung der ersten Schleifmaschine unter dem Fabrikat
Toyoda. Fertigstellung der Produktionsstätte in Okazaki.

1968

Beginn der Herstellung von Servolenkungen
Entwicklung von Bearbeitungszentren

1972

Entwicklung der Multifunktionssteuerung TOYOPUC

1973

Gründung der Vertriebsniederlassung für Werkzeugmaschinen
in Brasilien.

1977

Gründung der Vertriebsniederlassung für Werkzeugmaschinen
in den USA.

1980

Produktionsstart der Doppelgelenkwellen für Automobile.

1986

Entwicklung und Beginn der Produktion der ersten
automatisierten Nockenwellenschleifmaschine der Welt.
Fertigstellung der Produktionsstätten in Takahama
(Produktionsstätte Heute Tadomisaki)

1996

Beginn der Produktion von Lenksystemen in Thailand

1998

Beginn der Produktion von intelligenten, elektronischen, drehmomentgesteuerten
Kupplungen (ITCC) für Allradfahrzeuge.

Eröffnung des Technologiezentrums in Hanazon.

2002

Gründung der Firma FAVESS Co. Ltd.: Entwicklung und Vertrieb von
Servolenkungen.

 

Niederlassung der Europavertretung Toyoda in Krefeld.

2003

Zusammenschluss mit Mitsui Seiki Kogyo Co. Ltd.
(Bereich Werkzeugmaschinen)

Übernahme des TORSEN Geschäftsbereiches von Bosch Automotive

Beginn der Produktion von Fahrzeugteilen in China

Gründung der Toyoda Machinery (Dalian) Co.,Ltd.: Produktion von
Werkzeugmaschinen.

2006

Gründung der Jtekt Corporation:
„J“ steht für Joint, Joy und Japan (Verbund, Freude und Japan).
„TEKT“ leitet sich ab vom dem Altgriechischen Wort „tekton“,
welches für technische Überlegenheit steht.

2011

Änderung der Firmierung in Toyoda Machinery Europe